Liebe Schüler und liebe Eltern,

mein Name ist Lisett Baumbach und ich übernehme die Elternzeitvertretung für

Herrn Martin Baumbach als Schulsozialarbeiterin an der Erich-Ohser-Grundschule in Plauen.

Aufgrund der aktuellen Situation ist ein persönlicher Kontakt nur in Ausnahmefällen möglich und

aus diesem Grund möchte ich Sie herzlich einladen, mich online zu treffen.

Ich bin immer Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9-10 Uhr in einem digitalen Raum

unter dem Link https://public.senfcall.de/gsehrichohser anzutreffen.

Für die Konferenz ist KEINE ANMELDUNG oder das Erstellen eines Kontos von Nöten.

Beim Betreten des Raumes ist lediglich ein Chat-Name einzugeben und dann sind Sie

direkt mit mir verbunden.

Die Konferenz ist offen für alle Interessierten und ohne Voranmeldung nutzbar.

Wenn Sie mich persönlich und vertraulich sprechen möchten, erreichen Sie mich wie gehabt

unter der Rufnummer 0176 57961199 oder per Mail unter L.Baumbach@dksb-plauen.de.

Ich freue mich darauf, Sie und Ihre Kinder bald persönlich kennenzulernen.

Viele liebe Grüße,

Lisett Baumbach (Schulsozialarbeiterin)

 

Kontaktdaten und Aufgabenbeschreibung:

Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Plauen e.V.

Schulsozialarbeit: Herr Martin Baumbach

Tel.: 0176 57961199

Email: m.baumbach@dksb-plauen.de

Öffnungszeiten:

Mo – Fr)          07:30 – 13:30 Uhr

Außerordentliche Termine sind per Telefon oder Email möglich. 

 

Liebe Eltern und liebe Schüler,

 

leider sind wir nun wieder im Lockdown und die harte Zeit beginnt von Neuem! Besonders in der Weihnachtszeit sind durch die ständige Betreuung der Kinder, der Arbeit zu Hause oder eventuell finanzieller Ängste große Belastungen an die Familie gekoppelt. Selbst das Weihnachtsfest scheint nun nicht mehr wie gewohnt stattfinden zu können. Auch das Homeschooling stellt hohe Ansprüche an Sie. Aber dennoch ist es auch eine Möglichkeit die Familie einmal mehr intensiv zu erleben und zu genießen.

Wenn Sie der Meinung sind „Ich schaffe es nicht mehr. Die Kinder sind mir zu viel“ und Aggressionen sowie Stress überwiegen, stehe ich Ihnen weiterhin per Telefon oder (in wichtigen Fällen) auch bei einem Spaziergang o.ä. zur Verfügung, um mit ihnen Wege und Möglichkeiten in der Situation zu erarbeiten. Meine Telefonnummer sehen Sie unten auf der Homepage.

Weiterhin kann ich auch im Lernsax unter baumbach@eogsplauen.lernsax.de kontaktiert werden.

Wie auch schon in der ersten Pandemie-Schließung ist es wichtig die Tagesstruktur weiter aufrecht zu erhalten und die Erwartungen an eine harmonische und besinnliche Familienzeit nicht ganz so hoch anzusetzen. Entspannen Sie sich lieber einmal mehr 😊 und versuchen Sie das Beste aus der Situation zu machen.

 

Für alle, die Schwierigkeiten mit der Entspannung haben, möchte ich einen Notfallplan für eskalierende Situationen der Organisation „Wege ohne Gewalt / WoGe e.V. aus Göttingen“ mit an die Hand geben:

 

„Der Notfallplan zur unmittelbaren Deeskalation einer Konfliktsituation:

  • Partner*in ausreden lassen und ruhig zu hören
  • Dabei still bis 10 zählen, dann mit ruhiger Stimme sprechen antworten
  • Mindestens zwei Schritte Abstand zum / zur Partner*in halten
  • Kinder vor dem Miterleben von Gewalt schützen
  • Keine Gegenstände (Handy) in die Hand nehmen, keine Drohungen aussprechen („wenn Du … jetzt nicht machst / lässt, werde ich…“)
  • Aus der Konfliktsituation bzw. auf Abstand gehen (wenn möglich in ein anderes Zimmer, im Zweifelsfall vor die Tür, nach draußen gehen)
  • Auszeit-Zeichen = Sofortiger Stopp der laufenden Auseinandersetzung:
  • Vereinbaren und rechtzeitig benutzen
  • Akzeptieren Sie das Auszeit-Zeichen des Gegenübers und verlassen Sie die Situation
  • Während der Auszeit evtl. positive Gedanken formulieren (z.B. „Das kriegen wir schon hin!“) ggf. telefonisch Kontakt zu jemandem aufnehmen, der / die Sie jetzt zuverlässig / vertrauensvoll unterstützen kann
  • Fragen, ob der / die Partner*in sich sicher fühlt und Kontakt will. Respektieren Sie den Wunsch, wenn Sie ggf. noch wegbleiben sollen.
  • Den Konflikt nicht unmittelbar nach Ihrer Rückkehr lösen wollen, vereinbaren Sie erstmal einen Zeitpunkt, an dem Sie in Ruhe sprechen können
  • Informieren Sie auch Ihre Kinder: z.B. „Bei Streit geht Papa / Mama ins Arbeitszimmer, oder spazieren etc.“
  • Halten Sie sich unbedingt an diese Regeln und die getroffenen Absprachen unabhängig vom Verhalten Ihres / Ihrer Partners*in oder anderer Personen“

Quelle: Wege ohne Gewalt, Göttingen 2020: (http://www.woge-goettingen.de/)

 

Ich hoffe, dass dieser helfen kann. Vor allem wünsche Ich Ihnen frohe Festtage und einen guten Rutsch!

 

Abschied und Neuanfang

Ich möchte mich weiterhin auch nochmal auf diesem Wege von Ihnen verabschieden. Danke für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2020. Ich werde in Elternzeit gehen und Frau Baumbach wird ab dem Januar 2021 mit 30h die Soziale Arbeit an der Erich-Ohser-Grundschule weiterführen.

 

 

Schulsozialarbeit kann Unterstützung durch Angebote in folgenden Bereichen bieten:

  • Beratungsmöglichkeiten und Begleitung einzelner Schüler (Einzelfallhilfe, Unterstützung bei schulischen, sozialen und persönlichen Hindernissen sowie schwierigen Lebenssituationen)
  • Erkennen und Festigen von persönlichen Stärken und Handlungsmustern
  • Stärkung der Kommunikation durch z.B.: sozialpädagogische Gruppenarbeit (Soziales Kompetenztraining, erlebnispädagogische Gruppenangebote, etc.)
  • Interventionen und Unterstützung bei sozialer Integration und Mobbing
  • Projekte mit Schulklassen (z.B.: Präventionsprojekte gegen Mobbing, Integrationsprojekte, Projekte zur Mediennutzung u.a.)
  • Offene Gesprächs- und Kontaktmöglichkeiten (z.B.: Schülerbereich im Keller, Freizeitangebote etc.)
  • Mitwirkung in Gremien der Schule
  • Vernetzungsarbeit und Kooperation im Jugendhilfebereich und anderen Bereichen (z. B.: weitere unterstützende Hilfesysteme wie Schüler-Nachhilfe)
  • Kinder- und Jugendschutz
 

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes und durch Haushaltsmittel des Vogtlandkreises.